Nass Trockensauger

Staubsauger gehören heutzutage zum festen Bestandteil eines jeden Haushalts. Sie beseitigen Staub, befreien den Teppich- oder Parkettboden von Schmutz und das Sofa von Tierhaaren. Es gibt große und kleine Modelle, handliche Akkusauger, Industriesauger und Waschsauger, um nur einige der unterschiedlichen Saugtypen zu nennen. Ein besonders intelligenter und praktischer Sauger ist allerdings der Nass- Trockensauger. Was so besonders ist an diesem Modell? Ganz einfach: Der Nass- Trockensauger hat die Fähigkeit, Flüssigkeiten und Schmutzpartikel sowohl in trockenem als auch in feuchtem Zustand aufzusaugen und so den Untergrund zuverlässig von Unreinheiten zu befreien. Mit seinem großen Fassungsvermögen kann er außerdem große Bereiche im Innen- sowie Außenwohnbereich mühelos säubern und ist dabei sehr komfortabel in der Handhabung. Wie genau der Nass- Trockensauger funktioniert, welche Unterschiede es gibt und welche Vorteile er hat, möchten hier im Nass Trockensauger Test zeigen.

Was genau ist ein Nass- Trockensauger?

Der Nass- Trockensauger ist ein extrem praktischer Helfer im Haushalt ebenso wie in der Garage, der Werkstatt, dem Keller oder Hobbyraum sowie dem Balkon und der Terrasse. Anders als herkömmliche Staubsauger, die nur trockene Schmutz- und Staubpartikel aufsaugen können, vermag der Nass- Trockensauger auch feuchten Schmutz oder gar Flüssigkeiten aufzusaugen. Natürlich kann er jeder Zeit auch als ganz normaler Staubsauger im Innenbereich des Haushalts genutzt werden. Aber gerade für Nutzer mit Garten oder Werkstatt ist die Kombination aus Trocken- und Nasssaugen perfekt geeignet. Wenn zum Beispiel mal ein Glas Wasser herunterfällt oder kleine Pfützen in der Garageneinfahrt stehen, kann der Nass- Trockensauger den Untergrund problemlos reinigen. Allerdings darf man laut Nass Trockensauger Test diesen Sauger nicht mit dem Waschsauger verwechseln, denn der Nass- Trockensauger kann zwar Flüssigkeiten aufsaugen, eine Waschfunktion ist bei diesem Gerät allerdings nicht integriert. Natürlich kann man Polstermöbel und Teppichböden per Hand reinigen und danach den feuchten Dreck und Schaum einfach absaugen.

Die unterschiedlichen Modelltypen des Nass- Trockensaugers

Der Nass Trockensauger Test hat gezeigt, dass es verschiedene Saugertypen gibt, mit denen man sowohl trockene als auch nasse Untergründe reinigen kann. Der passende Modelltyp richtet sich nach dem Anwendungsgebiet und den Anforderungen des Nutzers. Hier die gängigen Modelltypen:

1.Nass- Trockensauger

Der klassische Nass- Trockensauger ist ein multifunktionell einsetzbarer Sauger für den Haushalt ebenso wie für den Außenbereich. In der Werkstatt, dem Keller oder der Garage ist er eine sehr praktische Hilfe, denn auch feuchten Schmutz und Flüssigkeiten kann dieser intelligente Sauger ohne Probleme beseitigen. Seine Funktionen hängen mit der Ausstattung und dem Zubehör zusammen, er verfügt jedoch nicht in vollem Umfang über die Funktionen eines Wasch- oder Industriesaugers.

2.Waschsauger

Der Waschsauger hat dieselben Fähigkeiten wie der Nass- Trockensauger, allerdings ist er mit einer zusätzlichen Funktion ausgestattet: Er kann Reinigungsmittel sowie frisches Wasser auf die verschmutzte Stelle auftragen und somit nicht nur Schmutz und Flüssigkeiten aufsaugen, sondern auch selbstständig feuchte Reinigungen vollziehen. Mit dem passenden Aufsatz kann der Waschsauger Hartböden, Fliesen, Teppichböden und Polstermöbel gründlich von Schmutz befreien und sogar eine Tiefenreinigung vollziehen.

3.Industriesauger

Der robuste Industriesauger wird, wie sein Name bereits verrät, in erster Linie im Industrie- und Handwerksbereich genutzt. Er hat ein besonders großes Fassungsvermögen und kann Holzsplitter und Metallstücke einsaugen, ohne dass er dabei verstopft. Für die private Nutzung im Haushalt ist dieser große und oftmals sehr unhandliche Sauger jedoch nicht unbedingt die perfekte Wahl.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Der Nass Trockensauger Test beweist: Jeder Haushalt ist anders beschaffen und jeder Nutzer hat andere Anforderungen an einen Sauger. Aus diesem Grund ist es ratsam, sich vor dem Kauf gut zu überlegen, welche Funktionen und Ausstattung der eigene Nass- Trockensauger haben sollte. Hier die wichtigsten Kriterien im Überblick:

1.Anwendungsbereich

Vor dem Kauf sollte unbedingt klar sein, für welchen Anwendungsbereich der Sauger benötigt wird. Wer beispielsweise hauptsächlich die Werkstatt damit reinigen möchte, sollte sich gut überlegen, ob nicht ein Industriesauger die bessere Wahl wäre. Für den Wohnbereich sowie den Keller und Hobbyraum ist ein herkömmlicher Nass- Trockensauger völlig ausreichende, so der Nass Trockensauger Test.

2.Volumen

Das Volumen des Behälters spielt eine wichtige Rolle, denn je größer er ist, desto länger kann der Sauger auch genutzt werden. Insbesondere wenn der Nass- Trockensauger vorrangig dazu genutzt werden soll, Flüssigkeiten aufzusaugen, sollte er kein zu geringes Volumen haben, um nicht ständig entleert werden zu müssen.

3.Aktionsradius

Ein weiterer Faktor, der beim Kauf nicht außer Acht gelassen werden sollte, ist der Aktionsradius des Saugers, so der Nass Trockensauger Test. Dieser wird bestimmt durch die Länge des Kabels sowie des Saugschlauches. Hier gilt: je länger das Kabel ist, desto länger kann mit dem Gerät gearbeitet werden, ohne dabei ständig die Steckdose wechseln zu müssen. Ist der Anwendungsbereich sehr verwinkelt, so sollte man ein Modell mit langem Saugschlauch auswählen, damit die Reinigung ohne große Komplikationen und Verrenkungen vollzogen werden kann. Für besonders verwinkelte Bereiche ist auch eine Blasfunktion sehr hilfreich. Diese Funktion ist jedoch nicht in allen Geräten integriert, hier sollte man sich vorher gut informieren. Die passenden Düsen und Aufsätze verbessern die Erreichbarkeit schwer zugänglicher Stellen noch weiter.

4.Handhabung

Um einen unkomplizierten Reinigungsvorgang zu gewährleisten, ist eine komfortable Handhabung sehr wichtig. Die Bedienungsanleitung sollte unbedingt klare Auskunft darüber liefern, wann Düsen und Aufsätze umzustellen sind und für welchen Anwendungsbereich das jeweilige Saugmodell zu verwenden ist. Auch leichtgängige Rollen verbessern den Saugkomfort- vor allem, wenn man sich beim Saugen durch mehrere Räume hindurcharbeiten muss. Ein weiterer Faktor im Bereich der Handhabung sind Größe und Gewicht des Geräts, so der Nass Trockensauger Test. Ein Modell mit leichter und wendiger Konstruktion lässt den Reinigungsvorgang noch angenehmer und leichter werden als ein schweres Modell.

Die Vorteile des Nass- Trockensaugers

Der Nass- Trockensauger ist ein multifunktionaler Sauger mit zahlreichen Vorteilen. Zunächst einmal spart er viel Geld, denn der Kauf von Staubbeuteln ist dank des praktischen Auffangbehälters nicht mehr nötig. Das hat gleichzeitig zur Folge, dass weniger Abfall produziert wird, worüber sich die Umwelt sehr freut. Ganz besonders in Zeiten des Klimawandels sollte man sich gut überlegen, was man zum Schutz seiner Umwelt beitragen kann.

Auch eine Zeitersparnis ist laut Nass Trockensauger Test gewonnen, da der ständige Wechsel des Staubbeutels ausbleibt. Und nicht nur das: Durch das große Fassungsvermögen des Auffangbehälters kann der Nass- Trockensauger häufig genutzt werden. Moderne Modelle können zwischen 20 und 40 Litern aufsaugen und haben somit ein höheres Volumen als herkömmliche Staubsauger.

Die Frage nach dem richtigen Sauger beschäftigt vor allem Allergiker, denn durch ihre hohe Empfindlichkeit bezüglich kleinster Staubpartikel in der Luft benötigen sie ein Modell, das den Staub nicht unnötig aufwirbelt und möglichst reine Luft hinterlässt. Hier punktet der Nass- Trockensauger aufs Neue, denn durch seine Fähigkeit, Schmutz- und Staubpartikel in Flüssigkeit zu binden, werden diese von der Luft getrennt und können nicht mehr hinausdringen. So bleibt auch die zurückgelassene Luft sauberer.

Welches Modell ist das beste?

Welcher der beste Nass- Trockensauger ist, kann nicht eindeutig gesagt werden, denn das
hängt ganz von den eigenen Anforderungen an das Gerät ab. Zu den bekanntesten Qualitätsmarken gehören unter anderem Kärcher, Bosch, Philips und Einhell. Wichtiger als die Marke ist jedoch, dass Funktionen und Ausstattung zum Anwendungsbereich passen und so ein optimales Ergebnis erzielt werden kann. Neben dem Hauptgerät sollten außerdem genügend Aufsätze vorhanden sein, die sich an die unterschiedlichen Gegebenheiten des Untergrunds anpassen, wie zum Beispiel ein Poster- oder Teppichaufsatz. Mit dem richtigen Equipment steht der perfekten Reinigung nichts mehr im Weg!

Fazit für den Nass- Trockensauger

Der Nass Trockensauger Test hat eindeutig bewiesen, dass der intelligente Nass- Trockensauger ein absolutes Multitalent ist. Nicht nur herkömmliche Verschmutzungen im Haushalt, sondern sogar feuchten Dreck und Flüssigkeiten kann dieser praktische Helfer ohne Probleme aufsaugen und so nicht nur im Innen- sondern auch im Außenwohnbereich für eine erstklassige Reinigung sorgen. Insbesondere Familien mit Kindern und Haustierbesitzer werden den Nass- Trockensauger nie wieder hergeben wollen, da seine hohe Funktionalität, seine leichte Handhabung und seine umweltfreundliche Bauweise ihn zu einem unverzichtbaren Helfer machen.